Für die Menschen, für Westfalen-Lippe

Suchtbehandlung

Gruppe von Jugendlichen

Vor dem Hintergrund von 30 Jahren Erfahrung und wissenschaftlichen Untersuchungen haben wir unter dem Titel "drugout" ein mehrstufiges Behandlungsangebot für Jugendliche und junge Erwachsene mit Suchtstörungen entwickelt.

 

Hilfe in der Krise...

 

Unser System ermöglicht es den Patienten, nach Vorgesprächen und entsprechend der individuellen Situation eine Aufnahme (bzw. Wiederaufnahme) in jede Stufe des Drogenentzugs zu finden.

 

Unser Ansatz lautet: Wir arbeiten mit unseren Patienten - nicht gegen sie. Grundlage unseres Behandlungskonzeptes ist das gemeinsame Vorgehen gegen die Drogen. Dabei arbeiten wir mit den Familien oder auch sonstigen wichtigen Bezugspersonen und Einrichtungen zusammen. Auf diese Weise sollen die Patienten die Bedingungen für ihr Suchtverhalten begreifen.

 

... für ein Leben ohne Drogen

 

Dabei berücksichtigen und nutzen wir die besonderen Fähigkeiten aller Beteiligten. Es geht um die Entwicklung von Alternativen zum bisherigen Lebensstil und um Wege zu einer Lösung der bestehenden Probleme. Ziel der Behandlung ist zu verstehen, wie man das eigene Leben ohne Stoff leben und dabei zufriedener sein kann.

 

Unser Therapieansatz gliedert sich in vier Stufen:

  1. Suchtambulanz
  2. Qualifizierter Entzug
  3. Drogen Plus - für Jugendliche mit Suchtproblemen und psychischen Erkrankungen
  4. längerfristige Rehabilitation

 

Ausführliche Informationen zu unserem drugout-Programm finden Sie unter www.drug-out.de

LWL-Universitätsklinik Hamm der Ruhr-Universität Bochum


Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik im LWL-Psychiatrieverbund Westfalen

Heithofer Allee 64
59071 Hamm
Telefon: 02381/893-0
Telefax: 02381/893-1001
E-Mail: lwl-klinik.hamm@wkp-lwl.org


Opens internal link in current windowSo erreichen Sie uns

Zertifiziert nach

Zertifiziert nach den Regeln der Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen GmbH (KTQ-GmbH) Registrier-Nr.: 2015-0098 KH