Für die Menschen, für Westfalen-Lippe

Bereich 4: Suchtpatienten


Symbolbild. Foto: Pixelio

Der Suchtbereich der LWL-Universitätsklinik Hamm bietet ein umfassendes Behandlungsangebot für Jugendliche und junge Erwachsene, die aufgrund von vielfältigen Belastungen und psychischen Störungen versucht haben, ihre Probleme mithilfe suchtauslösender Substanzen zu lösen, dadurch aber in eine Abhängigkeit geraten sind.

 

Ziel der Behandlung ist es, die Ursachen für die Suchtentwicklung zu erkennen, verschüttet geglaubte Ressourcen wieder aufzudecken und gemeinsam nach echten Lösungen zu suchen. Hierbei sollen Wege der Identitätsfindung und Möglichkeiten der Nachreifung eröffnet werden.

 

Qualifizierte Entzugsbehandlung...

Die in Bereich 4 angesiedelte Station für qualifizierte Entzugsbehandlung ermöglicht es den Jugendlichen, mit professioneller Unterstützung die unangenehmen Begleiterscheinungen des Entzugs zu überstehen. Hier wird gemeinsam erörtert, ob eine weitere Behandlung der zugrundeliegenden Ursachen sinnvoll ist.

 

... Doppeldiagnose...


Auf der Doppeldiagnosestation werden die der Suchterkrankung zugrundeliegenden Ursachen therapeutisch reflektiert und in einem strukturierten pädagogischen Behandlungsrahmen erörtert. Die Jugendlichen finden hier Halt und Trost, aber auch professionelle Unterstützung bei der Bearbeitung und Aufarbeitung der Ursachen. Ziel ist es, die eigene Suchtgeschichte zu verstehen und aus diesem Verständnis heraus neue Schritte in ein Leben ohne Suchtmittel zu wagen und auszuprobieren.

 

... und Rehabilitation


Manche Jugendliche oder junge Erwachsene haben aufgrund langer Suchtgeschichte ein geregeltes, „normales“ Leben verlernt, da die Droge zu lange im Mittelpunkt stand. Sie finden ohne Hilfe keine Anknüpfungspunkte mehr in ein geregeltes Leben. Hier helfen wir unseren Patienten in Zusammenarbeit mit ortsansässigen Vereinen und Betrieben dabei, ein zukünftiges Leben zu "üben". Über eine Kooperation mit einer Nachsorgeeinrichtung besteht die Möglichkeit, bis hin zur Verselbstständigung diesen Weg weiter zu gehen.

Um auch in Sachen Bildung den Anschluss nicht zu verlieren, bieten wir einen in unserer Klinikschule an. Dieser ist über die gesamte Behandlungszeit möglich. Außerdem verfügen wir über vielfältige Freizeitmöglichkeiten und -einrichtungen wie eine Sauna, einen Musikkeller, Fitnessraum, eine Arbeitstrainingswerkstatt sowie Theaterprojekte und sportliche Angebote, um den Heilungsprozess während der Behandlung im Suchtbereich unterstützen.

 

LWL-Universitätsklinik Hamm der Ruhr-Universität Bochum


Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik im LWL-Psychiatrieverbund Westfalen

Heithofer Allee 64
59071 Hamm
Telefon: 02381/893-0
Telefax: 02381/893-1001
E-Mail: lwl-klinik.hamm@wkp-lwl.org


Opens internal link in current windowSo erreichen Sie uns

Zertifiziert nach

Zertifiziert nach den Regeln der Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen GmbH (KTQ-GmbH) Registrier-Nr.: 2015-0098 KH