Für die Menschen, für Westfalen-Lippe

Forsch mit uns – Studienteilnehmer gesucht!

Mit dem Aufruf „Forsch mit uns!“ sucht die Forschungsabteilung der LWL-Universitätsklinik Hamm Jungen und Mädchen, die Lust haben, an den unterschiedlichen Studien teilzunehmen.
Mit dem Aufruf „Forsch mit uns!“ sucht die Forschungsabteilung der LWL-Universitätsklinik Hamm Jungen und Mädchen, die Lust haben, an den unterschiedlichen Studien teilzunehmen.

Pressemeldung vom 30.04.2019

 

Hamm (lwl). Wer in Hamm mit dem Bus unterwegs ist, hat sie vielleicht schon entdeckt: Plakate mit dem Slogan „Forsch mit uns!“ rufen in Bussen zum Mitmachen an Forschungsstudien auf. Wer wissen will, was sich hinter Studientiteln wie „PRISMA“, „WUKI“, „DELIGHT-EMOTION“, „UNDOPE“ und „MARA“ versteckt, einmal einen Blick hinter die Türen psychologischer Forschung werfen und Forschern helfen möchte, seelische Störungen besser zu verstehen, der kann sich an die Forschungsabteilung der kinder- und jugendpsychiatrischen Universitätsklinik Hamm, die zum Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) gehört, wenden. Dort werden junge Teilnehmerinnen und Teilnehmer gesucht, die nicht an einer psychischen Störung leiden.

 

Seelische Probleme besser verstehen

„Wir interessieren uns für die Hintergründe seelischer Probleme und Belastungen. Um diese zu untersuchen, führen wir in unseren Studien beispielsweise computerbasierte Experimente durch, bei denen Prozesse unter die Lupe genommen werden, die mit der Entwicklung und Aufrechterhaltung seelischer Probleme in Zusammenhang stehen könnten“, sagt Prof. Dr. Tanja Legenbauer, Leiterin der Forschungsabteilung an der LWL-Universitätsklinik Hamm. „Um nun festzustellen, welche Prozesse durch die seelische Störung beeinträchtigt sind und welche möglicherweise alters- oder geschlechtsbedingt oder aufgrund individueller Eigenschaften variieren, müssen wir das Verhalten von Jugendlichen mit seelischen Belastungen und solchen, die keine seelischen Belastungen angeben, vergleichen“, erklärt die Psychologin. Die Ergebnisse der Studien sollen dazu beitragen, langfristig das Verständnis über bestimmte Störungsbilder wie Depressionen oder Essstörungen zu verbessern und neue Behandlungsansätze zu identifizieren.

 

Gesucht werden Jungen und Mädchen zwischen 10 und 18 Jahren, die Lust haben, die Forschungsarbeiten durch ihre Teilnahme zu unterstützen. Für die Teilnahme an den einzelnen Studien gibt es eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 10 Euro pro Stunde, wobei die Höhe der Entschädigung sich an der Länge der Untersuchung orientiert.

 

Kontakt

Bei Fragen und Anmeldungen zu allen Studien informiert das Forschungsteam per Telefon unter 02381 893-5057 oder per E-Mail an forschunghamm-kjp@dont-want-spam.rub.de

Weitere Informationen gibt es unter der Rubrik "Forsch mit uns!"

 

 

Pressekontakt

 

Klaudia Suilmann M.A.

Tel.: 02381 893-5018

Fax: 02381 893-1119

E-Mail: klaudia.suilmann@dont-want-spam.lwl.org

 

Postanschrift

Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL)
LWL-Universitätsklinik Hamm

Kinder- und Jugendpsychiatrie - Psychotherapie - Psychosomatik

Heithofer Allee 64

59071 Hamm

LWL-Universitätsklinik Hamm der Ruhr-Universität Bochum

 

Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik im LWL-Psychiatrieverbund Westfalen

Heithofer Allee 64
59071 Hamm
Telefon: 02381/893-0
Telefax: 02381/893-1001
E-Mail: lwl-klinik.hamm@lwl.org


Opens internal link in current windowSo erreichen Sie uns

Zertifiziert nach

Zertifiziert nach den Regeln der Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen GmbH (KTQ-GmbH) Registrier-Nr.: 2018-0068 KH

Zertifikat seit 2011 audit berufundfamilie