Für die Menschen, für Westfalen-Lippe

Studenten der Uni Köln besuchten die Ursprungsstätte der Psychomotorik

Psychomotorik-Studenten der Uni Köln besuchen die LWL-Uniklinik Hamm.
Psychomotorik-Studenten der Uni Köln besuchen die LWL-Uniklinik Hamm. (Foto: Lietz)

Mitteilung vom 29.06.2017
Hamm (lwl). Gespannt lauschten die zehn Teilnehmerinnen den Ausführungen von Horst Göbel, Leiter der Fachabteilung für Psychomotorik der Universitätsklinik Hamm des Landschaftsverbandes Westfalen Lippe (LWL) über die inzwischen beachtlich lange Entstehungsgeschichte der deutschen Psychomotorik.

 

Die Klinik gilt als Ursprungsstätte der Psychomotorik

Die Studentinnen gehörten zu einer Seminargruppe der Uni Köln, die an einem Samstag im Juni die Uniklinik besucht haben. Nach einer theoretischen Einführung hatten die Studierenden Gelegenheit, etwas über die Aufgaben, Ziele und Organisation der kinderpsychiatrischen Klinik zu erfahren.  Anschließend lernten sie viele praktische Umsetzungsmöglichkeiten der Psychomotorik kennen: So erhielten sie einen Einblick in die Vorbereitungen zur Umgestaltung des größten Therapieraums in eine sogenannte "Bewegungslandschaft", die auch am Tag der offenen Tür am (9. September 2017) von den Besuchern besichtigt werden kann.


„Airtraimp“ sorgt für Begeisterung

Besonderen Spaß hatten die Besucher auf dem „Airtraimp“ – einem wackeligen Luftkissen, das einen entspannten Abschluss des Studientages bildete. "Das waren tolle Erfahrungen“ sagte eine Teilnehmerin „ich bin ganz überrascht von der Größe der Uniklinik und den vielseitigen Therapieangeboten. Schade, dass es nur eine Tagesveranstaltung sein konnte“.

 

Psychomotorik-Abschluss jetzt auch in Köln möglich

Mit der Fakultät Humanwissenschaften der Universität zu Köln hat eine weitere Hochschule einen Psychomotorik-Abschluss in ihren Ausbildungskatalog aufgenommen. Studierende, die den Master-Abschluss im Fach Rehabilitationswissenschaften anstreben, haben nun auch die Möglichkeit, den Schwerpunkt Psychomotorik zu wählen. Daher freute sich die zuständige Dozentin Dr. Melanie Lietz über die Gelegenheit, mit ihrer Seminargruppe die LWL-Universitätsklinik Hamm, die Ursprungsstätte der deutschen Psychomotorik, zu besuchen.

 

Auch Horst Göbel zeigte sich sehr erfreut darüber, dass eine weitere Universität die Bedeutung der Psychomotorik erkannt und in ihren Ausbildungskanon aufgenommen habe.