Für die Menschen, für Westfalen-Lippe

Spaß beim Theater spielen

Das Team der LWL-Universitätsklinik Hamm organisierte die Ferienaktion in Zusammenarbeit mit der Theaterpädagogin Petra Strassdas (3. v.l.) und dem Autor Wolfgang Barth (4. v.l.) für die jungen Patienten.

Hamm (lwl). Für eine Woche auf der Bühne stehen, in eine neue Rolle schlüpfen, Kostüme anprobieren und mit Theaterschminke wie die Profis sein Gesicht schminken. Patienten der kinder- und jugendpsychiatrischen Universitätsklinik Hamm des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) haben in den Sommerferien an einem Theaterprojekt teilgenommen und all diese Dinge ausprobieren können. Gespielt wurde vor der wundervollen Kulisse der Freilichtbühne Hamm-Heesen. Im Vordergrund stand das gemeinsame Erleben. Unter dem Motto „Märchen modern umgesetzt“ haben die jungen Patienten ihre Stücke  selbst entwickelt. Die rund 40 Teilnehmer wurden in zwei Gruppen aufgeteilt und konnten so ganz intensiv in Kleingruppen ihre eigenen Stücke erarbeiten und umsetzen. Am Ende der Theaterwoche zeigten die Kinder und Jugendlichen ihre Darbietungen einem Publikum aus Eltern, Freunden und Klinikmitarbeitern.

 

Die Aktion fand in Zusammenarbeit mit der Theaterpädagogin Petra Strassdas und dem Autor Wolfgang Barth statt. Das Team der LWL-Universitätsklinik organisierte und begleitete dieses Theater- und Ferienprojekt. Es hat sich bereits als fester Termin in den Sommerferien etabliert.