Für die Menschen, für Westfalen-Lippe

Informationsabend für Eltern: Modediagnose ADHS?

Informationsabend für Eltern: Modediagnose ADHS?
Quelle: fotolia

 

Wissenswertes für Eltern zu Diagnostik und Behandlung von ADHS

 

  • Mittwoch,  21. Juni 2017    
  • 19:30 bis 21:00 Uhr
  • Konferenzzentrum der LWL-Universitätsklinik Hamm

 

Die Aufmerksamkeitsdefizit /Hyperaktivitätsstörung (ADHS) ist eine der häufigsten Verhaltensauffälligkeiten bei Kindern und Jugendlichen. Sie ist gekennzeichnet durch Aufmerksamkeits- und Konzentrations-schwierigkeiten, Impulsivität und körperliche Unruhe (Hyperaktivität). Häufig setzen diese Probleme bereits im Kindergartenalter ein und betreffen sowohl den familiären als auch den sozialen Kontext in Kindergarten und Schule. Insbesondere motorische Unruhe, Schwierigkeiten in der Regelbefolgung, fehlende Ausdauer bei Spielen und Aufgaben, leichte Ablenkbarkeit, häufiges Stören und die Zu-Bett-Geh-Situation können den Alltag herausfordernd machen. 

 

Behandlungsangebote

Mittlerweile haben sich einige Behandlungsangebote wie Selbsthilfeprogramme, Trainings für Eltern, Erzieher und Lehrer und Verhaltenstherapie sowie Medikamente als vielversprechend und hilfreich erwiesen. Aber was wirkt bei wem, und wer ist wirklich behandlungsbedürftig? Also wann ist ein „schwieriges“ Kind ein Kind, das tatsächlich eine fachliche Behandlung braucht?

 

Behandlungsmöglichkeiten

Diesen Fragen möchten wir mit Ihnen gemeinsam im Rahmen des Informationsabends nachgehen. Dabei sollen Symptome, Diagnostik, sowie Behandlungsmöglichkeiten in einem dialogischen Ansatz besprochen werden. Durch eine gute Vernetzung von Eltern und individualisierten Therapien wird es uns gelingen, Kinder mit ADHS zu behandeln und sie gezielt zu fördern.

 

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Wir freuen uns auf einen regen Austausch!

 

 

Programm

19:30 Uhr  Begrüßung
Prof. Dr. Dr. Martin Holtmann

Prof. Dr. Tanja Legenbauer

               
Vorträge:

ADHS:  Richtig erkennen und behandeln.

Prof. Dr. Dr. Martin Holtmann

               
Unsere Behandlungsangebote für „ADHS & Co“: vom Kindergartenkind bis zum Teenager                   

Prof. Dr. Tanja Legenbauer

 

Diskussion und Austausch

21:00 Uhr   Ende der Veranstaltung

 

 

Kontakt

Falls Sie Rückfragen zur Veranstaltung haben, kontaktieren Sie bitte:

 

Franziska Martin
E-Mail: franziska.martin@dont-want-spam.lwl.org
Telefon: 02381 893-5052

LWL-Universitätsklinik Hamm der Ruhr-Universität Bochum

 

Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik im LWL-Psychiatrieverbund Westfalen

Heithofer Allee 64
59071 Hamm
Telefon: 02381/893-0
Telefax: 02381/893-1001
E-Mail: lwl-klinik.hamm@lwl.org


Opens internal link in current windowSo erreichen Sie uns

Zertifiziert nach

Zertifiziert nach den Regeln der Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen GmbH (KTQ-GmbH) Registrier-Nr.: 2015-0098 KH

Zertifikat seit 2011 audit berufundfamilie